Partnersache

Xerox will den Handel mit frischen Impulsen für
das tägliche Geschäft unterstützen. Der Xerox
Blog „Partnersache“ ist zugleich eine Einladung zu einem offenen Dialog, aus dem die Ideen für das Business von morgen entstehen können.

Mit Selbstorganisation gegen unerwünschten Europatitel

Nov 26, 2014|allgemein|

Gastbeitrag der Redaktion, CRN Deutschland:

Jeder Deutsche macht pro Woche im Schnitt rund drei Überstunden. Damit ist Deutschland Europameister, wie eine aktuelle EU-Studie zeigt. Während 37,7

Acht Druckertrends, auf die Reseller achten sollten

Nov 21, 2014|Channel|

Der Markt für Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte erlebte schon rosigere Zeiten. Wie schon im Vorjahr zeigen sich auch die diesjährigen weltweiten Umsätze insgesamt leicht rückläufig. Warum

Wir machen keine Kopierer!

Nov 17, 2014|allgemein|

Wahrscheinlich würden die meisten Unternehmen mehrmonatige Festwochen und Freibier für alle ausrufen, wenn der Erfolg eines Ihrer Produkte so groß ist, dass der Firmenname dafür zum Eponym wird. Beispiele für solche Eponyme, aus Eigennamen abgeleitete Worte, die in den ganz normalen Sprachgebrauch übergehen, kennen wir alle: Ein Papiertaschentuch heißt hierzulande „Tempo“, Fliesen werden „gekärchert“, im Web wird nicht gesucht, sondern „gegoogelt“.

Ein prominentes Beispiel dafür, dass Eponyme aber durchaus auch ihre Schattenseiten haben können, ist mein eigenes Unternehmen. In vielen Ländern dieses Planeten heißt kopieren schlicht „to xerox“, ganz egal, ob mit einem HP, einem Canon oder eben einem Xerox Gerät vervielfältigt wird. In der Wahrnehmung sehr vieler Menschen führte das dummerweise dazu, dass Xerox mit nichts anderem verbunden wird, als eben mit Kopierern. Hautnah durfte diese Erfahrung unser Chief Technology Officer Sophie Vandebroek auf einer Jobmesse für Hochschulabsolventen machen. Während sich vor den Ständen von IBM und Google lange Schlangen hoffnungsvoller Berufsanfänger bildeten, war der Andrang vor dem Xerox Stand eher übersichtlich. Als sie von einem der Wartenden wissen wollte, ob er eine Ahnung habe, warum das so sei, lautete seine trockene Antwort: „Nun ja, Sie machen ja nur Kopierer.“ Im Folgejahr hing über dem Messestand ein Schild mit einer knappen Botschaft: „Wir machen keine Kopierer mehr“. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten, die Schlange war lang und die erste Frage immer die gleiche: „Und was machen Sie jetzt statt Kopierern?“

Etwas mehr Geduld bitte

Nov 13, 2014|allgemein|

Gastbeitrag der deutschen CRN.de Redaktion:

Ein alter, deutscher Sinnspruch lautet: »Eile mit Weile«. Das Sprichwort besagt, dass man zwar mit der gebotenen Schnelligkeit handeln, aber nichts überstürzen

Blick über den Teich

Oct 31, 2014|Services|

von Heiner van den Berg, Sales Director, European Channels Group Deutschland:

Bisweilen ist der Amerikaner etwas merkwürdig. Eine gesetzliche Krankenversicherung als sozialistisches Schreckgespenst zu betrachten, bleibt beispielsweise